Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.


Wohnen mit Zukunft: Barrierefrei mit Keller

PRESSEMITTEILUNGEN

Neuentwicklung: Vorausschauende Hausplanung bezieht alle Ebenen ein

Wohnen mit Zukunft: Barrierefrei mit Keller

Das „Wohnen auf einer Ebene“ ist heute als Schlagwort in aller Munde. Aber ist es wirklich die ideale Wohnform im Alter? Als bessere Alternative bieten sich vor allem im urbanen Umfeld kompakte Entwürfe mit zwei oder mehr Ebenen an – barrierefrei, versteht sich.

Lösungen, wie man einen Keller schon beim Bau seines Hauses fit fürs Alter machen kann, hat der Kellerbauer Otto Knecht GmbH & Co. KG in Metzingen entwickelt. Das Resultat ist eine grundlegend neue Idee: Ausgehend von der Überlegung, dass ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer wenig geeignet ist, weil dann in jedem Stockwerk ein Rollstuhl bereit stehen müsste, wurde als Alternative ein richtiger Lift ins Auge gefasst. Dieser Lift mit selbsttragendem Schacht lässt sich relativ preisgünstig einbauen – vorausgesetzt, der Neubau wird entsprechend geplant.

Der Liftschacht wird schon im Grundriss angelegt. Ein idealer Platz dafür ist ein vergrößertes Treppenauge, in dem der Lift zusammen mit der Treppe über alle Geschosse laufen kann. Als Alternative dazu hat man in Metzingen ein System entwickelt, das den nachträglichen Einbau eines Lifts ins Eigenheim grundlegend vereinfacht: Schon beim Bau des Hauses wird die Öffnung für den Liftschacht – sinnvoll sind 140 x 160 cm – in der Kellerdecke ausgespart. Die so entstandene Öffnung wird mit Betonplatten geschlossen, die man beim späteren Einbau des Lifts lediglich aus der Kellerdecke entnehmen muss (Skizze).

Der entscheidende Vorteil dieses Wohnkonzepts liegt im geringen Grundstücksverbrauch und in der Möglichkeit, bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Und das zu einem guten Preis: Zieht man die Kosten ab, die man ohnehin in eine Bodenplatte investieren müsste, ist der Keller ohne Innenausbau mit einem durchschnittlichen Aufpreis von etwa 25.000 bis 30.000 Euro das preiswerteste Geschoss im Haus.

(1.860 Anschläge)

Zurück

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar an Proesler Kommunikation erbeten.

Zum Download der Bilder und Pressetexte in Druckqualität - bitte registrieren Sie sich »hier« oder loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.

PRESSE-SERVICE

Nicht das Passende gefunden?

Wir helfen Ihnen gerne weiter und nehmen zeitnah Kontakt mit Ihnen auf.

Der Internet-Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die hier erhobenen Daten zum Zwecke der Kundenbetreuung an KNECHT zur Datenverarbeitung und -nutzung übermittelt werden.

UNSERE AKTUELLEN NEWS

Weitere Infos zur KNECHT KlimaPlus Wand
von Sandra Knecht
2020-06-10 16:44
von Sandra Knecht

Besseres Raumklima, mehr Energieeinsparung und mehr Nutzungspotenzial im Untergeschoss – für jedes Haus ein Gewinn!

Zur KNECHT-KlimaPlus Wand

2020-06-10 16:44
von Sandra Knecht
Aktuelle Stellenangebote bei KNECHT
von Sandra Knecht
2020-06-10 16:00
von Sandra Knecht

Um unsere Ziele auch zukünftig zu realisieren, suchen wir für Metzingen und unsere Standorte, qualifizierte und engagierte Mitarbeiter (m/w/d).

2020-06-10 16:00
von Sandra Knecht
von Sandra Knecht
2020-05-14 17:15
von Sandra Knecht
KNECHT Hand-Desinfektionsstation

Die KNECHT GmbH Gewächshauseinrichtungen hat Initiative gezeigt und mit ihren Mitteln und Materialien eine günstige Hand-Desinfektions-Station entwickelt. Das große Plus ist die Fußbedienung zur Minimierung des Flächen-Hand-Kontakts.

Flyer-KNECHT-Desinfektionstation

2020-05-14 17:15
von Sandra Knecht
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.